Günther Flugspiele
   
  GŁnther Flugspiele & Co
  Wurfbomben
 
Wurfbomben

Wurfbomben waren sehr beliebte kleine Spielzeuge,
die ersten wurden mit kleinen Einzel-Zündplättchen
oder Zündplättchen auf der Rolle geladen, die sogenannten
"Amorces".
Diese wurden zwischen Schlagbolzen und
Metallplatte gelegt. Der Schlagbolzen wurde mittels einer
Feder nach unten gedrückt. Die ersten Bomben hatten noch
keine Federn, dort wurde die Kappe der Bombe umgeklappt,
das Zündplättchen wurde eingelegt und die Kappe wurde
wieder hochgeklappt. Die Kappe wurde dann mittels
eines Klemmrings oder eines Gummis festgehakt.

Bei den späteren Wurfbomben wurden die Zündplättchen
durch Aufsteck-Amorces aus Plastik ersetzt, diese wurden
nur noch aussen auf die Spitze der Rakete gesteckt.
 
Anschliessend wurden die Bomben in die Luft geworfen,
beim Aufprall zündeten die Amorces und es gab einen lauten
Knall.
Besonders beliebt waren die Wurfbomben in den USA, dort
hiessen sie Cap Bombs. Es gab sie in sehr vielen Varianten,
im Gegensatz zu unseren Wurfbomben, machten die "Dinger"
richtig Radau.....
Die dortigen Zündplättchen waren grösser und vor allem
dicker als die Deutschen. Auch die Grösse der Cap Bombs
war beeindruckend, bis zu 20 cm lang und gross im Umfang
konnte eine Cap Bomb sein...
Das war in Deutschland, aus "Sicherheitsgründen" nicht
möglich......, man hatte wohl Angst, das ein "Dreikäsehoch"
dem Nachbarn den Krieg erklärt.....

--------------------------------------------------------------------------


Cap Bombs USA, 50er 60er Jahre

Cap Rockets 50/60er Jahre



USA 50/60er Jahre 13,5 cm lang























USA 50/60er Jahre , 10 cm lang



USA 50/60er Jahre  TOT



USA 50/60er Jahre  15,5 cm gross





Astronaut USA 50/60er Jahre















USA 50/60er Jahre  Royal TOT S4, 9,5 cm gross















USA Buck Rogers Flash Gorden 60er Jahre



USA Moon Booster Rocket 50 60er





USA 50/60er  Bomb Game von Jahre Royal TOT 12 cm gross,
die Scheibe ist 24 cm gross.

etwas ganz besonderes war die Wurfzielscheibe von
 Royal TOT, sie war aus Metal und an den Spitzen der
 Wurfraketen sassen Grummipfropfen. Trafen die
Wurfbomben die Zielschreibe explodierte das
Zündplätchen und die Wurfbombe blieb "kleben".
Ähnlich wie beim Dart. In Deutschland gab es diese
Variante leider nur ohne Zündplätchen.....






USA 50/60er Jahre  Royal TOT 12 cm gross















USA 50/60er Jahre  Mars Invader 12 cm gross



Wurfbombe Mars Invader 50 60er  12 cm



Wurfbombe Mars Invader 50 60er  9 cm










USA 50/60er Jahre,  Missile Launcher 2 Stufen 15 cm gross











USA 50/60er Jahre, Space Rockets 14 cm gross









USA 50/60er Jahre, Sonic Blaster 13 cm gross











USA 50/60er Jahre, Cap Bomb Satellite 6 cm gross
sehr selten noch zu finden.....


















USA 50/60er Jahre, Harmless 4er Pack, 7 cm gross






USA 50/60er Jahre, Harmless 3er Pack, 7 cm gross










USA 50/60er Jahre, Harmless 2er Pack, 7 cm gross







USA 50/60er Jahre, Harmless 12 cm gross





USA 50/60er Jahre, Harmless 4er Pack, 7 cm gross





USA 50/60er Jahre, Harmless 9 cm gross



USA Wurfbombe  60er Jahre



USA 50/60er Jahre,  Trade Mark  6 cm gross





USA Big Bang Larami 60er



USA  Cap Granade 1960, Metallausführung





USA Cap Tootsie 1960




USA 50/60er Jahre, Hersteller unbekannt

Produziert wie die meisten USA Cap Bombs in
Hong Kong.





USA Launcher 70er, 13,5 cm gross





USA Rocket Bomb 70er, Blasrohr











USA V2 Rocket Giant 70er Jahre



USA V2 Rocket small 70er Jahre



USA Cap Bomb 70er Jahre 7,5 cm gross



USA Cap Bomb 70er Jahre, 8 cm gross



 Bang Rocket 70er, 7,5 cm gross





USA Cap Grenades 70er, 7,5 cm gross



USA Nachbau Uses Harmles 70er



Mexico, Cohete Lunar 70er Jahre

Nachbau von der Royal TOT S4 der 50/60er Jahre,
mit 11,5 cm waren diese Cap Bombs waren etwas
länger und dicker. Die Amorces die dazu verkauft 
wurden waren von der Zündfläche gross, so war
ein ordentlicher Knall sicher......
Leider musste man die Amorces einzeln von 
einem Bogen ab- ausschneiden.









Wurfbombe UK 70er Jahre, 11,5 cm gross



USA Cap Bomb 80er Jahre, 10 cm gross



Flying Bomb Double Funny 80er Jahre, Taiwan

Ein sehr seltenes Stück, verkauft wurde dieser Wurfbomben-Flieger
in den 80er Jahren in Grossbritannien.
Diese Wurfbomben-Flieger  waren so ausgelotet, dass sie immer auf der
"Nase" gelandet sind, somit war die Explosion "garantiert" !
Wurfbomben, die einmal ganz anders eingesetzt wurden, ein grosser
Spass für die Kinder. Leider bestanden die Tragflächen aus
Styropor, so war die Freude begrenzt.....
Die Spitze, in die das Amorces eingelegt wurde, besteht aus Messing,
sie wurde zusammengeschraubt und hatte etwas loses Spiel,
so konnten beim Aufprall beide Hälften "gesichert" aufeinander
prallen und die Explosion auslösen.











USA Americas Tootsiee 80er Jahre



USA Cap Bomb 90er Jahre, 13,5 cm gross





Hong Kong Produckte 2015

werden in aller Welt verkauft, diese kommen aus
Griechenland. Die Spitzen sind aus Plastik, Metallplatte und die
Feder hat man sich auch gespart....
Taugen rein gar nichts....

 Five Caps 13,5 cm gross



Wurfbombe 18,5 cm gross

werden in aller Welt verkauft, diese kommen aus
Griechenland. Die Spitzen sind aus Plastik, Metallplatte und die
Feder so wie ein Schraubverschluss hat man sich auch gespart...
Taugen rein gar nichts....

 




D Wurf- Fahne D.R.G.M. 30er Jahre

nach dem Zünden des Amorces, soll die Wurf-Fahne ein paar
Meter hoch in die Luft geflogen sein. Die Fahne
war wohl daran, damit man die Stange besser wieder finden
konnte, auf jeden Fall knallte es schön.
Die Wurf- Fahne konnte aber auch als Spielzeug zum Aufstellen
verwendet werden. Die Kinder spielten in den 30ern ja gerne mit
Soldaten und Panzern usw..

Die beiden Fotos und die Info darüber, wurden mir freundlicher-
weise von Herrn Hans Engels zur Verfügung gestellt.
Herzlichen Dank !





Hier die passenden Amorsec zur Wurf- Fahne

D Tac - Tac Cedo Nulli 30er Jahre




D Amorces Bomben D OLAF oder TC 1029 40er Jahre,

Nachkriegsanfertigungen für die Flugzeuge
D-OLAF und TC-1029
Jeweils 2 Bomben hingen rechts und links unter den
Tragflächen eine Flugzeuges, diese konnten mechanisch
ausgelöst werden, die Bomben vielen runter und beim
Aufprall zündeten die Amorces.

Dieses Foto und die Bezeichnung der Bomben wurden
mir freundlicherweise von einem netten Ebayer
zur Verfügung gestellt.
Herzlichen Dank !




D Wurfbombe ca. 40er Jahre

Diese Bilder von Wurfbomben, wurden mir freundlicher Weise,
von netten Ebayern zur Verfügung gestellt, vielen Dank.





D Wurfbombe Ofi D.R.G.M. Fliegerbombe 30/40er Jahre

Diese Fotos wurden mir freundlicherweise zur Verfügung
gestellt. Herzlichen Dank !




D Wurfbombe Ofi Stuka D.R.G.M 30/40er Jahre





Wurfbombe Stukabomber D.R.G.M 2 Motoren OFI 1930/40







D Granat 2WK Luftschutz 40er Jahre



Sturtzbomber roter Teufel OFI 30er Jahre



Wurfbombe D, ca. 50er Jahre...

hier war die Kappe noch zum einhaken, die Kappe wurde
mit einem Gummi gehalten.















Wurfbombe D, ca. 60er Jahre



Wurfbombe D, ca. 60er



Federbälle DBGM 60er Jahre, 7cm

die Federbälle sind ähnlich wie die
Cap Bomb Satellites aus
den USA, diese sind 6cm hoch, verfügen jedoch über
2 Kunststoffstifte an denen die Metallkappe angebracht ist.
Die Kappe kann so nach der Explosion nicht wegfliegen.
Daran hätte man bei der Produktion der deutschen
Federbällen auch denken sollen....
Hier alle 4 Farben.











Wurfrakete DBGM 60er Jahre Art.7145





Wurfbombe 60er Jahre



Wurfbombe D, ca 60/70er Jahre




Wurfbomben D, ca. 70/80er Jahre 8,5 cm gross

diese Wurfbomben aus den 70/80er Jahren werden noch heute
unverändert produziert.







Wurfbomben D, ca. 70er Jahre





Wurfbomben D, ca. 60/70er Jahre 8,5 cm gross

diese Form wird heute leider nicht mehr in Deutschland
hergestellt. Ab und an tauchen Produktionen aus
Fernost auf, am Kunststoff leicht zu erkennen.







Knall- Bomber 70/80er Jahre,  NPS 2023

es gab diese Wurfbomben Flieger auch in England, wer
diese Artikel zuerst auf den Markt brachte ist mir nicht
bekannt. Bis auf die Verpackung waren diese Artikel
gleich. Seltener zu bekommen ist die englische Ausführung.







Wurfbombe D, 80er Jahre 8 cm gross

ab den 80er Jahren wurde der Kunststoff bei dieser
Wurfbombe
lichtdurchlässig.



Wurfbombe D, ca. 90er Jahre
späterer Nachbau von DBGM  aus den 60er Jahren,
ohne Einstanzung Hersteller usw..



Wurfbombe D, ca. 2000



Wurfbombe F, 2015

schwere Ausführung aus Metall.





Hier wurden Zündplättchen eingelegt, Wahlweise
konnte man auch vorne Zündhütchen aufstecken.



Wurfbomben, Herkunft unbekannt






Wurfbombe D, 2015
billigste Machart....., am besten Mülltonne auf und rein....







 
  Gesamtzahl Besucher 27561 Besucher (87885 Hits) Copyright Martina Zenz  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=